Tipp Ungeziefer : Was tun gegen Ameisen im Haus

Manchmal werden diese Nützlinge auch schon mal zur Plage,vor allem wenn sich Ameisenstraßen durch Ihr Haus ziehen. Wie kann man diese unerwünschten Mitbewohner nun aber wieder los werden und vermeiden dass die Tiere sich nicht wieder einnisten? Hauptursache für den Befall mit Ameisen sind frei zugängliche Nahrungsmittel. Sie sollten nie süße Lebensmittel herumliegen lassen. Süßigkeiten und reife Früchte ziehen die Tiere an. Aber auch Fressnäpfe von Haustieren locken Ameisen an. Wo kommen sie aber her? Häufig wohnen Sie in unter alte Fussböden. Sie sollten Dielenfugen, offene Hohlräume und mögliche Spalten im Mauerwerk gut abdichten. Aber auch Fenster und Türen sollten dicht schließen. Man beim Hausbau darauf achten dass in solchen Bereichen Ameisenabweisende Stoffe ins Baumaterial gegeben werden können, z.B. Kalk. Eine Quelle für Ameisen können auch zum überwintern eingelagerte Pflanzenkübel. Man bringt sie unbemerkt in Blumentöpfen mit ins Haus. Untersuchen Sie also vorher die Gefäße auf die Insekten. Man kann eine befallene Pflanze retten indem man sie in Wasser einweicht dann ertrinken die Tiere. Am besten gleich umtopfen. Es kann sogar passieren dass man Ameisen importiert. Beim Auspacken Ihres Gepäcks sollten Sie dies auf mitgebrachte Tiere untersuchen, besonders beim Mitführen offener Obstschalen und anderer unverschlossener Nahrungsmittel. Auf jeden Fall gleich alle Ameisen entfernen die Ihnen im Haus über den Weg laufen sollten.

Webseite:

http://www.tippscout.de/ameisenbefall-vermeiden_tipp_3352.html

Schreibe einen Kommentar