Druckerpatronen von HQ – Originalqualität vom Profi für den Profi

Vor über 70 Jahren wurde Hewlett-Packard in den USA gegründet und ist inwzischen weltweit ein Synonym für hervorragende Produkte im Bereich der Informationsverarbeitung und der Datenverarbeitung. Dazu gehört auch ein umfangreiches Sortiment an Laser- und Tintenstrahldruckern, die Ihre Arbeitsergebnisse und Ihre Briefe in höchster Qualität auf das Papier bringen. Die meisten Menschen kommen ebensowenig auf die Idee, die Bremsen Ihres Autos mit Verschleißteilen aus Grauimporten oder auf dem Schwarzmarkt zu bestücken. Deshalb sollten Sie auch bei Druckerpatronen auf die Originalqualität vom Profi für den Profi achten. Die HP Druckerpatronen liefern ein durchaus besseres Druckergebnis und ersparen zudem eine Menge Ärger.

Die abgestimmten Temperaturbereiche
Bei allen Laserdruckern handelt es sich um hochwertige Druckverfahren. In Bruchteilen von einer Sekunde werden hier die Farbpartikel direkt auf das Papier gebracht und im nächsten Arbeitsschritt dann durch Wärme fixiert, so dass Sie beste Druckergebnisse mit hoher Haltbarkeit erhalten. Briefe, Präsentationen und Drucksachen aller Art können nahezu sofort weiterverarbeitet oder versendet werden. Druckerpatronen HP vermeiden durch eine optimal auf den jeweiligen Temperaturbereich abgestimmte Zusammensetzung sowohl das Verschmieren beim druck (unscharfe Druckergebnisse), als auch das Schmieren oder Klecksen bei der Weiterverarbeitung. Wird keine abgestimmte HP Druckerpatronen genutzt, so sind schwarze Hände und eine dann möglicherweise angeschwärzte Tastatur nur die geringsten Folgen. Mit jahrzentelanger Erfahrung bekommen Sie 1a-Qualität und Sie erhalten auch die Leistung in Druckseiten, die angegeben ist. Die bessere Druckqualität bezieht sich deshalb sowohl aufs Schriftbild, als auch auf später entstehende mögliche Unschärfen.

Perfekt vom ersten bis zum letzten Druck
HP Druckerpatronen haben hervorragende Dauerbetriebseigenschaften. Wer schon einmal mit Nicht-Original-Ware gearbeitet hat, der hat persönlich sicherlich folgendes erlebt: Das Druckbild insbesondere bei Serienbriefen sist nicht langfristig konstant. So kann es insbesondere bei sinkendem Füllstand der auf dem Graumarkt gekauften Patrone sowohl zu Schlieren auf den Seiten kommen, als auch zu teilweise gar nicht bedruckten Bereichen. Diese Art vermeintlicher Qualitätsware kann bei einem Tintenstrahldrucker auch zu verstopfen der einzelnen Düsen führen, dagegen ist das Verschmieren eines Laserduckers vergleichsweise schon angenehmer. So kann insbesondere kurz vor Erreichen der maximalen Seitenzahl das Aussortieren ganzer Drucksachen, Briefe oder Broschüren ebenso notwendig werden, wie die Komplettreinigung des Druckers.

Mit Originalpatronen von HP vermeiden Sie diese Ärgernisse, die zumeist auch dann auftreten, wenn diese Fehlfunktionen absolut unerwünscht sind oder einfach nur vorm Feierabend aufhalten.

Schreibe einen Kommentar