Putzen war noch nie so einfach

Moderne und innovative Zeiten erleichtern das Leben. Hiervon profitiert nicht nur die Industrie, sondern auch der Endverbraucher. So wurde Teflon zwar für den Weltraum konzipiert, ist jedoch heute in jedem Haushalt als einfache Pfannenbeschichtung zu finden. Viele große Entwicklungen wirken sich schnell, bis in die Kleinigkeiten des alltäglichen Lebens aus. Das merken Hausfrauen auch beim Reinigungsbedarf. Mikrofasertücher, schmutzabweisende Fußmatten oder Spülmittel mit integriertem Hautschutz, sind mittlerweile Standard in vielen deutschen Haushalten.

Die fortschreitende Technik erleichtert die tägliche Hausarbeit kontinuierlich weiter. Vor wenigen Jahrzehnten wurden Teppiche noch mühselig an der Teppichstange ausgeklopft oder von Hand eingeschäumt. Längst sind Bodenstaubsauger eine Selbstverständlichkeit und elektrische Shampoonierer sind für die Feucht-Reinigung des Bodenbelags zuständig. Teppichstangen sieht man deshalb heute nur noch gelegentlich, als altertümliche Relikte vor unrenovierten Altbauten. Jeder Grundschüler kennt einen Bodenstaubsauger, aber von einem Teppichklopfer haben die Wenigsten jemals gehört.

Ähnlich verhält es sich mit Waschbrettern. Früher für jede Hausfrau unverzichtbar, aber körperlich auch sehr anstrengend. Die Wäsche wurde eingeweicht, vorgeseift und dann mit dem Waschbrett am sogenannten Waschzuber geschrubbt. Danach musste das Wäschestück wieder mit frischem Wasser gespült werden, um dann endlich zum Trocknen aufgehängt werden zu können. Wie schön, dass es heute ausgeklügelte Waschmaschinen mit Programmen für jede Stoff- und Verschmutzungsart gibt.

Es ist ein Segen der voranschreitenden Forschung, dass die Konsumenten sich immer mehr Zeit und Mühe bei der Reinigung des Haushalts sparen können. Dieser Trend geht auch künftig weiter und kommende Generationen werden weitere Neuentwicklungen angeboten bekommen, die das Leben weiter deutlich erleichtern werden. Schon heute machen Staubsauger-Roboter von sich reden. Diese Technik ist vielleicht noch nicht vollständig ausgereift, jedoch bereits einsatzfähig. Die momentan noch bestehenden Defizite, in der vollständigen Reinigung um Tischbeine und Raumecken, werden sicherlich in Kürze ausgemerzt sein. In einigen Jahren werden die heute selbstverständlich genutzten Bodenstaubsauger dementsprechend ebenfalls antiquiert sein und kleinen vollautomatischen Reinigungsrobotern Platz gemacht haben. Dann wird eine neue Generation von Hausfrauen sich kaum noch an die früher üblichen Staubsauger erinnern können.

Schreibe einen Kommentar